Nichterwerb der deutschen Staatsangehörigkeit für im Ausland geborene Kinder deutscher Eltern (§ 4 Abs. 4 Satz 1 i.V.m. Satz 3 Staatsangehörigkeitsgesetz)

Nichterwerb der dt. Staatsangehörigkeit in bestimmten Fällen Bild vergrößern Nichterwerb der dt. Staatsangehörigkeit in bestimmten Fällen (© Auswärtiges Amt, colourbox.de)

Bei Geburt im Ausland erwerben Kinder, deren deutsche Eltern oder deutscher Elternteil nach dem 31.12.1999 im Ausland geboren wurde(n) und zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes ihren / seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben / hat, nicht durch Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn sie durch Geburt eine ausländische Staatsangehörigkeit erwerben.

Nur wenn die Eltern innerhalb eines Jahres nach der Geburt des Kindes beim zuständigen Standesamt in Deutschland oder bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung einen Antrag auf Beurkundung der Geburt des Kindes im Geburtenregister stellen, erwirbt das Kind rückwirkend zum Zeitpunkt seiner Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit.

Beispielfall:

Herr A wird von seiner Firma im Jahr 1999 nach Spanien versetzt. Dort kommt am 01.02.2000 seine Tochter Klara auf die Welt. Die Familie kehrt nach einigen Jahren zurück nach Deutschland. Klara lernt im Jahr 2018 einen US-amerikanischen Staatsangehörigen kennen, mit dem sie in die USA zieht. Dort kommt am 01.01.2020 ihr Sohn zur Welt. Obwohl seine Mutter Deutsche ist, erwirbt er nicht durch Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit, da er durch Geburt in den USA die US-amerikanische Staatsangehörigkeit erwirbt.

Damit das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit erwirbt, müssen Klara oder der Vater des Kindes beim zuständigen Standesamt in Deutschland oder der zuständigen deutschen Auslandsvertretung einen Antrag auf Beurkundung der Geburt ihres Kindes stellen. Wenn der Antrag fristgerecht und vollständig gestellt wird, kann dem Kind auf Antrag ein deutscher Pass ausgestellt werden.

Bitte beachten Sie: Von dieser Regelung können alle Deutschen (Expats und Auswanderer) betroffen sein, die selbst im Ausland geboren wurden und ein Kind im Ausland bekommen, unabhängig vom Grund und der Dauer ihres Auslandsaufenthaltes.

Nichterwerb der deutschen Staatsangehörigkeit für im Ausland geborene Kinder deutscher Eltern (§ 4 Abs. 4 Satz 1 i.V.m. Satz 3 Staatsangehörigkeitsgesetz)

Einbürgerungsurkunde

Rechts- und Konsularabteilung der Deutschen Botschaft Sofia

Am Dienstag, den 12.12.2017 bleibt die Rechts- und Konsularabteilung am Nachmittag geschlossen

Adresse, Erreichbarkeit, Kontakt

Comment

Erreichbarkeit in dringenden Notfällen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten ein umgehendes Tätigwerden der Botschaft erfordern

15.06. – 06.10.  In dringenden Notfällen ist der Bereitschaftsdienst der Botschaft auch außerhalb der Dienstzeiten  telefonisch und per SMS erreichbar: 00359-887 217511

07.10.  – 14.06.  In dringenden Notfällen ist der Bereitschaftsdienst der Botschaft nach den  Dienstzeiten bis Mitternacht sowie an Wochenenden und Feiertagen zwischen 7 Uhr und Mitternacht telefonisch und per SMS erreichbar: 00359-887 217511

Anschrift

ul. Frédéric Joliot-Curie 25
BG - 1113 Sofia
U-Bahnstation: F. J. Curie

Telefon
(00359)-2-918 380 (Auskünfte in konsularischen Angelegenheiten und Visafragen nur montags bis donnerstags von 8.30 bis 10.30 Uhr und von 15.30 bis 16.30 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 10.30 Uhr)
Fax
(00359)-2-9634117 oder (0049)-30- 1817 67254

Öffnungszeiten, Passabholung, Terminvereinbarung

Zur Beantragung und Ausgabe deutscher Pässe, für Beglaubigungen, Rentenbescheinigungen und weitere konsularische Dienstleistungen wenden Sie sich bitte an Schalter 3 und 4, Eingang des Rechts- und Konsularreferats der Botschaft

Öffnungszeiten (teilweise vorherige online-Terminvereinbarung erforderlich!):

  • Montag bis Donnerstag:
    08.15 Uhr bis 11.30 Uhr
  • Freitag:
    08.15 Uhr bis 10.30 Uhr

Visastelle - Antragsentgegennahme nur nach vorheriger online-Terminvereinbarung

  • Montag bis Donnerstag:
    08.15 Uhr bis 11.30 Uhr: nur Antragsentgegennahme
    15.00 Uhr bis 15.30 Uhr: nur Ausgabe der visierten Pässe
  • Freitag:
    08.15 Uhr bis 10.30 Uhr: nur Antragsentgegennahme
    12.30 Uhr bis 13.15 Uhr: nur Ausgabe der visierten Pässe

Telefonische Erreichbarkeit

Wegen des Publikumsverkehrs ist leider nicht jederzeit eine telefonische Beratung möglich. Auskünfte in konsularischen Angelegenheiten und Visafragen nur montags bis donnerstags von 8.30 bis 10.30 Uhr und von 15.30 bis 16.30 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 10.30 Uhr.

Telefon
(00359)-2-918 380

Bezahlung

Bargeld (ausschließlich bulgarische Leva) oder Kreditkarte (Visa-, Mastercard)

Feiertage im Jahr 2017 und 2018, an denen die Botschaft geschlossen ist

Im Jahr 2017 und im Jahr 2018 bleibt die Botschaft an folgenden deutschen bzw. bulgarischen Feiertagen geschlossen:

24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtstag)
26. Dezember (2. Weihnachtstag)
31. Dezember (Silvester)
01. Januar (Neujahrstag)
05. März (Nationalfeiertag, 03. März)
30. März (Karfreitag)
02. April (Ostermontag)
01. Mai (Tag der Arbeit)
07. Mai (Tag der Tapferkeit und der bulgarischen Armee, 06. Mai)
24. Mai (Tag des Schrifttums)
06. September (Tag der Vereinigung)
24. September (Tag der Unabhängigkeit, 22. September)
03. Oktober (Tag der Deutschen Einheit)
24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtstag)
26. Dezember (2. Weihnachtstag)
31. Dezember (Silvester)

Honorarkonsuln in Plovdiv und Varna

Hier finden Sie Informationen zu den Honorarkonsuln der Bundesrepublik Deutschland in Plovdiv und Varna