Urkundenverkehr zwischen Deutschland und Bulgarien

Apostille Bild vergrößern (© www.apostille-service.de)

Die Republik Bulgarien ist mit Wirkung vom 29. April 2001 dem Haager Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation beigetreten. Die Legalisation bulgarischer Urkunden zur Verwendung in der Bundesrepublik Deutschland ist dadurch entbehrlich geworden; sie soll deshalb gemäß § 13 Abs. 5 des Konsulargesetzes unterbleiben.

Im Verhältnis zwischen den Vertragsstaaten wird die Legalisation durch die sogenannte Haager Apostille ersetzt. Damit wird die Echtheit einer öffentlichen Urkunde bestätigt. Die Apostille selber ist ein spezieller Stempel.

Bitte beachten Sie, dass die Botschaft in keinem Fall zur Anbringung eines Apostille-Stempels befugt ist, weder auf deutschen noch auf bulgarischen Urkunden.

Bulgarische Urkunden und Dokumente

Für das Anbringen eines Apostille-Stempels auf bulgarischen gerichtlichen oder notariellen Urkunden ist das bulgarische Justizministerium (Uliza Slavjanska 1, 1000 Sofia) zuständig.

Dokumente, die von Hochschulen, Institutionen des Bildungssystems sowie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Wissenschaft ausgestellt wurden und zur Verwendung im Ausland benötigt werden, versieht seit dem 01.06.2013 das Ministeriums für Bildung, Jugend und Wissenschaft (Kniaz Dondukov Blvd. 2a, 1000 Sofia) mit einer Apostille.

Personenstandsurkunden, die nach dem Muster der Übereinkommen der Internationalen Kommission für das Zivil- und Personenstandswesen (CIEC) Con­ven­ti­on re­la­ti­ve à la dé­livran­ce d’ex­traits plu­ri­lin­gues d’ac­tes de l’état ci­vil - mit Mustern [pdf, 929.09k] ausgestellt werden, sind in den anderen Vertragsstaaten von jeder Förmlichkeit befreit. Bulgarien ist Vertragsstaat des Wiener CIEC-Übereinkommens vom 08.09.1976, КОНВЕНЦИЯ ЗА ИЗДАВАНЕ НА МНОГОЕЗИЧНИ ИЗВЛЕЧЕНИЯ ОТ АКТОВЕ ЗА ГРАЖДАНСКО СЪСТОЯНИЕ, ПОДПИСАНА НА 8 СЕПТЕМВРИ 1976 Г. ВЪВ ВИЕНА [pdf, 206.46k] so dass die Standesämter seit dem 18.12.2013 mehrsprachige Auszüge aus den Personenstandsbüchern (Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunde) ausstellen können, die in Deutschland keiner Apostille bedürfen.

Für das Anbringen eines Apostille-Stempels auf sonstigen öffentlichen bulgarischen Dokumenten ist das bulgarische Außenministerium (Konsularabteilung, Uliza Alfred Nobel 2, 1113 Sofia) zuständig.

Bitte beachten Sie

Bulgarische Apostillen können in Zweifelsfällen online auf ihre Richtigkeit überprüft werden. In der rechten Spalte finden Sie zu diesem Zweck Links zu den Webseiten der jeweiligen bulgarischen Ministerien. In deren Eingabemasken ist immer die Identifikationsnummer der zu prüfenden Apostille (siehe letzte Zeile des Apostille-Aufklebers) einzugeben.

Deutsche Urkunden

Deutsche Urkunden müssen von der zuständigen deutschen Apostille-Behörde mit einem Apostille-Stempel versehen werden. Welche Behörde das im Einzelfall ist, erfahren Sie von der Behörde, die die Urkunde ausgestellt hat.

Deutsche mehrsprachige Auszüge aus den Personenstandsregistern, die nach dem Muster des Wiener CIEC-Übereinkommens vom 08.09.1976 Con­ven­ti­on re­la­ti­ve à la dé­livran­ce d’ex­traits plu­ri­lin­gues d’ac­tes de l’état ci­vil - mit Mustern [pdf, 929.09k] ausgestellt werden, sind in den anderen Vertragsstaaten (für Bulgarien in Kraft seit 18.12.2013) КОНВЕНЦИЯ ЗА ИЗДАВАНЕ НА МНОГОЕЗИЧНИ ИЗВЛЕЧЕНИЯ ОТ АКТОВЕ ЗА ГРАЖДАНСКО СЪСТОЯНИЕ, ПОДПИСАНА НА 8 СЕПТЕМВРИ 1976 Г. ВЪВ ВИЕНА [pdf, 206.46k] von jeder Förmlichkeit befreit.

Übersetzungen

Übersetzungen lassen Sie bitte in Deutschland oder Bulgarien fertigen. Wenn die Übersetzung in Bulgarien gefertigt wird, muss die Unterschrift des Übersetzers noch durch die Konsularabteilulung des bulgarischen Außenministeriums beglaubigt werden.
Die jeweilige Behörde in Deutschland entscheidet jedoch in eigenem Ermessen, ob eine im Ausland gefertigte Übersetzung in Deutschland verwendet werden kann.

Muster_Heiratsurkunde

Personenstandsurkunden aus Deutschland

Sie benötigen eine Personenstandsurkunde aus Deutschland? Hier finden Sie Hinweise dazu.

Heiratsurkunde_International

Beschaffung von bulgarischen Urkunden

Die Botschaft kann Privatpersonen bei der Urkundenbeschaffung in Bulgarien nicht behilflich sein; entsprechende Ersuchen werden durch die bulgarischen Behörden abgelehnt. Es wird empfohlen, ggf. Freu...

Urkundenverkehr zwischen Deutschland und Bulgarien

Dokumentenunterzeichnung, (c) colourbox.com

Rechts- und Konsularabteilung der Deutschen Botschaft Sofia


Adresse, Erreichbarkeit, Kontakt

Comment

Erreichbarkeit in dringenden Notfällen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten ein umgehendes Tätigwerden der Botschaft erfordern

15.06. – 06.10.  In dringenden Notfällen ist der Bereitschaftsdienst der Botschaft auch außerhalb der Dienstzeiten  telefonisch und per SMS erreichbar: 00359-887 217511

07.10.  – 14.06.  In dringenden Notfällen ist der Bereitschaftsdienst der Botschaft nach den  Dienstzeiten bis Mitternacht sowie an Wochenenden und Feiertagen zwischen 7 Uhr und Mitternacht telefonisch und per SMS erreichbar: 00359-887 217511

Anschrift

ul. Frédéric Joliot-Curie 25
BG - 1113 Sofia
U-Bahnstation: F. J. Curie

Telefon
(00359)-2-918 380 (Auskünfte in konsularischen Angelegenheiten und Visafragen nur montags bis donnerstags von 8.30 bis 10.30 Uhr und von 15.30 bis 16.30 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 10.30 Uhr)
Fax
(00359)-2-9634117 oder (0049)-30- 1817 67254

Öffnungszeiten, Passabholung, Terminvereinbarung

Zur Beantragung und Ausgabe deutscher Pässe, für Beglaubigungen, Rentenbescheinigungen und weitere konsularische Dienstleistungen wenden Sie sich bitte an Schalter 3 und 4, Eingang des Rechts- und Konsularreferats der Botschaft

Öffnungszeiten (teilweise vorherige online-Terminvereinbarung erforderlich!):

  • Montag bis Donnerstag:
    08.15 Uhr bis 11.30 Uhr
  • Freitag:
    08.15 Uhr bis 10.30 Uhr

Visastelle - Antragsentgegennahme nur nach vorheriger online-Terminvereinbarung

  • Montag bis Donnerstag:
    08.15 Uhr bis 11.30 Uhr: nur Antragsentgegennahme
    15.00 Uhr bis 15.30 Uhr: nur Ausgabe der visierten Pässe
  • Freitag:
    08.15 Uhr bis 10.30 Uhr: nur Antragsentgegennahme
    12.30 Uhr bis 13.15 Uhr: nur Ausgabe der visierten Pässe

Telefonische Erreichbarkeit

Wegen des Publikumsverkehrs ist leider nicht jederzeit eine telefonische Beratung möglich. Auskünfte in Visafragen nur montags bis donnerstags von 8 bis 9 Uhr und von 15 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 9 Uhr.

Telefon
(00359)-2-918 380

Bezahlung

Bargeld (ausschließlich bulgarische Leva) oder Kreditkarte (Visa-, Mastercard)

Feiertage im Jahr 2017 und 2018, an denen die Botschaft geschlossen ist

Im Jahr 2017 und im Jahr 2018 bleibt die Botschaft an folgenden deutschen bzw. bulgarischen Feiertagen geschlossen:

24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtstag)
26. Dezember (2. Weihnachtstag)
31. Dezember (Silvester)
01. Januar (Neujahrstag)
05. März (Nationalfeiertag, 03. März)
30. März (Karfreitag)
02. April (Ostermontag)
01. Mai (Tag der Arbeit)
07. Mai (Tag der Tapferkeit und der bulgarischen Armee, 06. Mai)
24. Mai (Tag des Schrifttums)
06. September (Tag der Vereinigung)
24. September (Tag der Unabhängigkeit, 22. September)
03. Oktober (Tag der Deutschen Einheit)
24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtstag)
26. Dezember (2. Weihnachtstag)
31. Dezember (Silvester)

Honorarkonsuln in Plovdiv und Varna

Hier finden Sie Informationen zu den Honorarkonsuln der Bundesrepublik Deutschland in Plovdiv und Varna

Online-Überprüfung von Apostillen des bulgarischen Außenministeriums

Online-Überprüfung von Apostillen des bulgarischen Justizministeriums

Online-Überprüfung von Apostillen des bulgarischen Ministeriums für Bildung und Wissenschaft