Den Kultautor Hesse neu entdecken

Er ist einer der meistgelesenen deutschsprachigen Schriftsteller, seine Bücher gehören zu den Klassikern der Weltliteratur: Hermann Hesse zählt zu den bekanntesten Autoren des 20. Jahrhunderts. Mit Werken wie „Siddharta“, „Der Steppenwolf“, „Das Glasperlenspiel“ oder dem Schülerroman „Unterm Rad“ gelangen ihm große literarische Erfolge. Die Gesamtauflage seiner in mehr als 70 Sprachen übersetzten Bücher liegt bei etwa 150 Millionen Exemplaren. Kultautor: Hermann Hesse Увеличаване на снимка (© picture alliance/dpa)

In diesen Tagen ist das Werk des Literaturnobelpreisträgers lebendiger denn je. Am 9. August 2012 jährt sich der 50. Todestag des Schriftstellers. Geboren am 2. Juli  1877 in Calw im Schwarzwald, starb Hesse am 9. August 1962 im Alter von 85 Jahren in Montagnola am Luganersee in der Schweiz. An beiden Orten erinnert ein Hermann Hesse-Museum an den Schriftsteller und dessen vielfältige literarische Schaffenskraft: In rund 60 Jahren seines schriftstellerischen Wirkens verfasste Hesse unter anderem ein Dutzend Romane und große Prosawerke sowie über 100 Erzählungen und etwa 1400 Gedichte. Sein 1943 abgeschlossenes Hauptwerk „Das Glasperlenspiel“ war zugleich sein letzter großer Roman. In die Geschichte um Josef Knecht, einen Meister des esoterischen Glasperlenspiels, arbeitete Hesse alle Geistesströmungen ein, die ihm in seinem Leben wichtig waren. Er zeichnete so einen utopischen humanistischen Gegenentwurf zur damals in Deutschland verbreiteten Idee des Nationalsozialismus, die er zutiefst ablehnte. Für die 68er-Generation wurde der Roman zum Kultbuch.

Bis heute weckt der Autor eine besondere Faszination bei Lesern in aller Welt. Ein ganz entscheidender Grund dafür: Wenn Hesse Bücher schrieb, dann warf er die großen Fragen der menschlichen Existenz auf. Aus Anlass seines 50. Todestags entdecken auch viele deutsche Medien Hesse neu: In provokanter Pose zeigt etwa das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ den Autor prominent auf der Titelseite seiner Ausgabe vom 6. August 2012. Das Fazit der achtseitigen Titelgeschichte: Hesse, so schreibt das Magazin, sei aktueller denn je. Seine großen Themen – der Lebensentwurf des Einzelnen, der Schutz der Natur oder die Suche nach einem höheren Seinszweck als dem Konsum – bewegten auch heute viele Menschen.

Die ungebrochene Bedeutung Hermann Hesses für immer neue Generationen von Lesern bringt auch ein jüngst im Suhrkamp-Verlag erschienenes Buch zum Ausdruck: Der Band „Hermann Hesse antwortet … auf Facebook“ gibt Antworten des Schriftstellers auf Fragen und Gedanken, die Hesse-Leser auf der Facebook-Seite „Hermann Hesse antwortet“  beschäftigt haben.

© www.magazin-deutschland.de

Hermann Hesse

Literaturfest München